Transkulturelle Kompetenz: Herausforderungen im Umgang mit Patientinnen und Patienten mit Migrationshintergrund besser bewältigen

15/04/19
Transkulturelle Kompetenz: Herausforderungen im Umgang mit Patientinnen und Patienten mit Migrationshintergrund besser bewältigen
10.04.2019 09:00 - 11.04.2019 17:00
Die kulturelle Vielfalt der Patienten_innen in Kliniken und ambulanten Einrichtungen ist in den letzten Jahren zunehmend ins Bewusstsein gerückt. Menschen mit Migrationshintergrund bringen aus ihren Herkunftsländern die unterschiedlichsten Auffassungen von Gesundheit und Krankheit mit. Entsprechend vielfältig sind ihre Erwartungen an die medizinische und pflegerische Versorgung. Wie können und sollen Beschäftigte im Gesundheitswesen damit umgehen? Es wird zunächst erarbeitet, welche Bedeutung die (Herkunfts-) Kultur für den Umgang mit Krankheit besitzt. Dabei werden fremdkulturelle Erklärungen für Krankheiten aus unterschiedlichen Ländern vorgestellt und auch eigene Vorstellungen von Gesundheit und Krankheit hinterfragt. Die anschließende Fallarbeit dient der Analyse und Besprechung von interkulturellen Missverständnissen im pflegerischen und medizinischen Alltag und ermöglicht einen Einblick in verschiedene Lebenswelten von Patienten_innen mit Migrationshintergrund. Unter Einbeziehung des Modells der Transkulturellen Pflege wird „Fremdheit“ differenziert betrachtet und Handlungs-orientierungen werden vorgestellt.

Ziele
Sensibel werden für die kulturelle Vielfalt von Gesundheits- und Krankheitsvorstellungen, Differenzierung der Lebenswelten von Menschen mit Migrationshintergrund, den Ansatz der Transkulturellen Kompetenz kennen und Anwenden lernen.

Inhalte
Definition des Kulturbegriffes; Gesundheit, Krankheit und Kultur; Migration und Gesundheit; Bearbeitung von Fallbeispielen aus der Pflegepraxis; das Modell der Transkulturellen Kompetenz
für alle interessierten Berufsgruppen
Dr. Klaus Fuhrmann
Medizinethnologe, pädagogischer Mitarbeiter
AMIKO-Institut für Migration, Kultur und Gesundheit, Freiburg
Fragen zur Anmeldung:
Mona Bovelett
Koordinatorin Psychiatrie Akademie
Tel.: +49 5353/90-1687
mona.bovelett@psychiatrie-akademie.de

Fragen zum Inhalt:
Nicole Leipelt
Referentin Psychiatrie Akademie
Tel.: +49 5353/90-1686
nicole.leipelt@psychiatrie-akademie.de
Seminar
245,00
4
09.04.2019
20.03.2019

Keine Internetverbindung!

Bitte stellen Sie eine Verbindung mit dem Internet her, um weiter zu arbeiten.

schliessen

Automatische Abmeldung in: Ihre Sitzung ist abgelaufen! Die aktuelle Sitzung wurde aufgrund von Inaktivität beendet. Sie können dieses Formular jetzt nicht mehr speichern. Speichern Sie Ihre Änderungen vor dem Verlassen der Seite gegebenenfalls lokal ab, um Datenverlust zu vermeiden.

{{session.countDown.hours}}
Stunden
{{session.countDown.minutes}}
Minuten
{{session.countDown.seconds}}
Sekunden

Ihre Sitzung endet nach dieser Zeit und Sie werden automatisch vom System abgemeldet. Nicht gespeicherte Änderungen gehen gegebenenfalls verloren. Klicken Sie auf "Sitzungsdauer verlängern", um die automatische Abmeldung abzubrechen und die Sitzungsdauer zu verlängern.

Sitzungsdauer verlängern Okay